Den Viren auf der Spur

Bild von Thomas Wolter auf Pixabay
Bild von Thomas Wolter auf Pixabay

Den Viren auf der Spur 14.09.2018 Herpesviren wie HHV-6 können viele Jahre unbemerkt in menschlichen Zellen schlummern. Werden sie wieder aktiv, droht Gefahr. Jetzt haben Würzburger Wissenschaftler einen Weg gefunden, die aktiven von inaktiven zu unterscheiden. Fast jeder Mensch trägt es in sich, doch nur die wenigsten werden im Laufe ihres Lebens etwas davon spüren: Das menschliche Herpesvirus 6 (HHV-6) gehört zu den Viren, die in der Bevölkerung am häufigsten zu finden sind. Zwischen 95 und 100 Prozent der gesunden Erwachsenen tragen Antikörper gegen das Virus in ihrem Körper –…

weiter lesen

Gesundheitsministerium und Politik allgemein – fragwürdige Haltung

Ignoranz oder Inkompetenz des Gesundheitsministers/ Gesundheitsministeriums  Wir verweisen hier auf unseren Schriftverkehr mit dem Gesundheitsministerium zum Zeitpunkt von Minister Gröhe  (2013 bis 2018) zu dessen Amtszeit erhielten wir vom Ministerium selbst überhaupt keine Antwort, können daher nur zu Schreiben an eine Umwelterkrankte Stellung beziehen – und unsere Anfrage an den aktuellen Gesundheitsminister Jens Spahn (Schriftverkehr 2018) zu den Fragen ärztliche Versorgung Umwelterkrankter und präventiver Gesundheitsschutz im Hinblick auf 5G. auch hier erhielten wir nur allgemeine Aussagen zur ausreichenden medizinischen Versorgung für alle, keine Antwort zur politischen Verantwortung präventiver Gsundheitsschutz im Hinblick…

weiter lesen

MCS-gerechten Wohnraumes und Krankenversorgung

Vorschläge für eine Behindertengerechte ÜBERGANGSREGELUNG für Umwelterkrankte (BÜfU) bis zur tatsächlichen Schaffung von MCS-gerechten Wohnraumes und Krankenversorgung Derzeit gibt es keinen öffentlich geförderten MCS-gerechten Wohnraum als auch keine praktisch wirksame gesetzliche Krankenversorgung für MCSErkrankte. Eine Multiple Chemikalien Sensibilität tritt zumeist gemeinsam mit mindestens einer der u.g. Umwelterkrankungen unter Punkt 0.1. auf. Ebenfalls erkranken viele derer im Laufe des Fortschreitens ihrer Erkrankung an MCS. Aus diesem vorausblickendem Grunde, gilt der Vorschlag zu einer BÜfU nicht nur einzeln gesehen für MCS-Erkrankte. Angeregt wurde die Findung einer Übergangslösung z.B. BÜfU durch folgenden Vorschlag…

weiter lesen

Aspartam: Die Chronik der Legalisierung eines Süßstoffs

Aspartam wurde durch die US-Aufsichtsbehörde FDA mehrfach verboten. Wie kommt es, dass der Süßstoff heute legal ist und in zahlreichen Produkten Verwendung findet? Der bittersüße Streit darüber, ob Aspartam sicher ist oder nicht, zieht sich schon viele Jahrzehnte hin. LINK: www.gegenfrage.com/aspartam

weiter lesen

Überblick über Immunschwächeerkrankungen

Immunschwächestörungen sind mit verschiedenen Komplikationen assoziiert, einschließlich Infektionen, Autoimmunerkrankungen und Lymphomen und anderen Krebsarten; Immunschwächestörungen können betroffene Patienten auch zu solchen Komplikationen prädisponieren. Primäre Immunschwächestörungen sind erblich; sekundäre Immunschwächestörungen sind erworben. Sekundäre Immunschwächestörungen sind sehr viel häufiger. Diese Untersuchung einer Immunschwäche schließt eine Anamnese, eine körperliche Untersuchung und Untersuchnug der Immunfunktion mit ein. Die Untersuchungen variieren, basierend auf folgenden Kriterien:   Ob eine primäre oder sekundäre Immunschwäche vermutet wird Bei primärer Immunschwäche, welche Komponente des Immunsystems einen Mangel aufzuweisen scheint. LINK: www.msdmanuals.com

weiter lesen

Gehörschäden

Neben Krankheiten, Unfällen und dem normalen Alterungsprozess können auch Geräuscheinwirkungen Ursache von Gehörschäden sein. Das menschliche Gehör ist auf die Schallsignale einer natürlichen Umgebung ausgerichtet. Manche Geräusche unserer technisierten Umwelt aber übertreffen selbst laute natürliche Schallquellen deutlich. LINK: www.umweltbundesamt.de/themen/verkehr-laerm

weiter lesen

Viel Schall um Rauch

Rauchmelder sollen Leben retten und sind mittlerweile fast überall in Deutschland Pflicht. Die zahlreichen ohrenbetäubenden Fehlalarme können jedoch ungesunde Folgen haben. IIIIIIIEEEEEEEE IIIIIIIEEEEEEEE So sehen 3000 Hertz mit 85 Dezibel in Schriftform aus. Gehört entspricht das in etwa einem kreischenden Baby mit der Lautstärke eines Presslufthammers. Als der Panikalarm des Rauchmelders an unserer Wohnzimmerdecke einsetzte, hatte das einen trivialen Grund: Der Toast war angebrannt. Eigentlich kein Problem. Aber das Rauchmelder-Kreischen war jetzt eins, weil es die Trommelfelle meiner Freundin aufschlitzte. Ihr Gehirn war noch beim Frühstück. Also übernahm ihr Rückenmark…

weiter lesen

5G dient der Pharmaindustrie und zur Gewinnmaximierung unserer Wirtschaft, nicht für die Gesundheit der Menschen!

Bild von mohamed Hassan auf Pixabay

5G-Versteigerung und das Leiden betroffener Menschen!: Die Pharmaindustrie und die Wirtschaft kauft unsere Politiker? 5G ist Selbstmord auf Raten! Warum wir wegen 5G jetzt handeln müssen. Ein Offizier packt aus. Dr. Barrie Trower ein ehemaliger US-Offizier, Geheimdienstinformant und seit 1945 Mikrowellenspezialist erklärt in diesem Video warum 5G uns extremen Schaden zuführen wird und die daraus resultierenden Folgen. Es wird auf Bäume und Natur eingegangen und die katastrophalen Nachwirkungen. Kurzvortrag – „Was ist 5G?“ von Ulrich Weiner! Bei einem Vortrag über die Gefahren des Mobilfunks, fasst der Funkspezialist Ulrich Weiner den Themenkomplex „5G“ in Kürze zusammen. LINK:…

weiter lesen

Warum bei der Nicht-Anerkennung der Umwelt-assoziierten Erkrankungen ein Systemfehler vorliegt

Kathrin Otte Wer versucht, eine chemische Verletzung am Arbeitsplatz versicherungsrechtlich als Berufsunfall geltend zu machen, kommt oft nicht ans Ziel. Wer aber durch einen eher multikausalen und nicht Arbeitsplatz-bezogenen chemischen oder physikalischen Einfluss krank gemacht wurde, sieht sich in Bezug auf medizinische Versorgung und sozialversicherungsrechtlich im Niemandsland. Als ob die Rechte in der Bundesrepublik Deutschland nur für Menschen Gültigkeit besäßen, die keinen Bezug zu der Verursachung ihrer Erkrankung durch Chemikalien/Strahlung geltend machen. Diese grundgesetzlich jedem Bürger zugesicherten Rechte werden tatsächlich zu einem nicht unerheblichen Teil bei Umweltkranken wegen einer konstanten…

weiter lesen

CFS, MCS, FMS – Therapie und Differentialdiagnostik

Zusammenfassung des Vortrags vonProf. Dr. Wolfgang Huberanlässlich  der Fatigatio-Fachtagung vom 24.-25. September 2010 in Dortmund Prof. Dr. Wolfgang Huber ist Internist und Nephrologe. Er hat lange eine nephrologische Klinik in der Nähe Heidelbergs geleitet und dort auch an der Universität gelehrt. Er ist von Anbeginn der Umweltmedizinbewegung in dieser aktiv und spielte als Gutachter eine wesentliche Rolle in den Prozessen mit der chemischen Industrie um die Schäden durch Holzschutzmittel. Er ist jetzt in einer Privatpraxis für Umweltmedizin in Heidelberg tätig. Prof. Hubers Vortrag konzentrierte sich auf die praktische Umsetzung des…

weiter lesen