Diagnose von CFS

Für CFS gibt es in der klinischen Diagnostik bislang keinen spezifischen Test, so dass die Diagnose von erfahrenen Ärzten auf der Basis der klinischen Symptome gestellt wird. CFS ist ferner eine sogenannte Ausschlussdiagnose, da Erschöpfung auch ein Symptom vieler anderer Erkrankungen ist. Bevor die Diagnose CFS gestellt werden kann, müssen andere, mit Erschöpfungssymptomatik einhergehende, Erkrankungen ausgeschlossen worden und weitergehende Untersuchungen erfolgt sein bevor eine Vorstellung bei uns erfolgt. Hierzu zählen: Internistische Erkrankungen (CT/Röntgen Thorax, CT Abdomen, EKG/Echo, Labor: Blutbild, Leberwerte, Kreatinin, Elektrolyte, HbA1c, CRP, Ferritin) Chronische Infektionen (Hepatitis B/C, Borreliose, HIV) Endokrinologische…

weiter lesen

Institut für Medizinische Immunologie

Was ist das Chronische Fatigue/Erschöpfungs Syndrom (CFS)? Das CFS ist eine schwere Erkrankung, die mit einer deutlichen Einschränkung der Lebensqualität einhergeht. CFS ist meist durch einen plötzlichen Beginn, oft mit einem viralen Infekt, gekennzeichnet. Leitsymptome sind eine schwere Erschöpfung, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, und körperliche Symptome, u.a. Halsschmerzen, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, sowie ein Verlauf über mindestens 6 Monate. Zusätzlich besteht eine ausgeprägte Belastungsintoleranz, d.h. es kommt nach Anstrengung zu einer länger anhaltenden Zunahme der Beschwerden (sogenannte postexertional malaise oder S.E.I.D. = Systemic Exertion Intolerance Disease). Bei einem Teil der Patienten lässt sich ein…

weiter lesen

Charité Fatigue Centrum in Berlin

Hier erhalten Sie Informationen zur Chronischen Fatigue Fatigue ist ein häufiges Symptom in der Bevölkerung und ärztlichen Praxis. Fatigue tritt bei unterschiedlichen Erkrankungen auf und kann so stark ausgeprägt sein, dass Patienten schwer krank sind. Die Ursachen von Fatigue sind vielfältig und nicht gut verstanden und oft nicht einfach zu klären. Fatigue, die im Zusammenhang mit chronischen Erkrankungen auftritt, bessert sich oft durch die Behandlung der Erkrankung selbst. Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) ist davon abzugrenzen als eine eigenständige komplexe Erkrankung. Typischerweise kommt es bei CFS nach einem Infekt zu schwerer…

weiter lesen

Lost Voices Stiftung

Die Lost Voices Stiftung ist eine gemeinnützige und mildtätige Stiftung des privaten Rechts mit Sitz in Hannover. Die Lost Voices Stiftung möchte mehr öffentliche Aufmerksamkeit für die Belange von Menschen mit der neuroimmunologischen Krankheit Myalgische Enzephalomyelitis schaffen. Die Stiftung setzt sich seit 2009 dafür ein, dass das internationale Wissen zu dieser schweren, chronischen und komplexen, systemischen Erkrankung auch in Deutschland bekannt wird und die erkrankten Menschen und die pflegenden Angehörige die richtige Unterstützung erhalten. ME/CFS beeinflusst oft tiefgreifend das Leben der betroffenen Menschen. Seit 2012 ist die Stiftung als gemeinnützige…

weiter lesen

Gemeinnütziges Netzwerk für Umwelt-Kranke

Das Netzwerk ist ein bundesweit tätiger Zusammenschluss von Selbsthilfeorganisationen umweltkranker Menschen.Unter Umwelterkrankungen versteht GENUK solche Erkrankungen, die nach umweltmedizinischen Gesichtspunkten entweder erwiesenermaßen oder aber wahrscheinlich durch biologische, chemische und / oder physikalische Umweltfaktoren ausgelöst werden. GENUK konstatiert, dass die von Menschen auf vielen Gebieten herbeigeführten dramatischen Umweltbelastungen ursächlich für viele Krankheiten von Millionen Menschen sind. Für die Gesundheit zukünftiger Generationen auf der ganzen Welt ist es von entscheidender Bedeutung, die Belastung der Menschen mit Umweltfaktoren deutlich zu reduzieren und zu minimieren. GENUK will Gespräche mit Politikern und Vertretern des Gesundheitswesens…

weiter lesen

Bundesverband Chronisches Erschöpfungssyndrom

Der Fatigatio e.V. ist die Patientenorganisation von Menschen in Deutschland, die vom Chronischen Erschöpfungssyndrom betroffen sind. Schätzungsweise sind daran etwa 300.000 Menschen erkrankt, überträgt man amerikanische epidemiologische Daten auf Deutschland. Eine genaue Zahlenangabe ist unmöglich, da die Krankheit meist offiziell nicht diagnostiziert wird. In unserer Patientenorganisation sind zur Zeit über 1600 Mitglieder vereinigt. Er wurde 1993 in Bonn als gemeinnütziger Verein zum Zweck der allgemeinen Gesundheitspflege gegründet und hat seinen Sitz und seine Geschäftsstelle seit 2002 in Berlin. Es gibt Regionalgruppen in einigen deutschen Großstädten und weitere RG-Gründungen werden angestrebt.…

weiter lesen

Das Bündnis ME/CFS

Das Bündnis ME/CFS wurde im Dezember 2009 von Patienten und Vertretern verschiedener deutscher Patientenvereinigungen gegründet. Patienten mit ME/CFS haben in Deutschland mit extrem widrigen Umständen zu kämpfen, da ihre Erkrankung oft missverstanden und verharmlost wird. Ziel des Bündnisses ist es, über die Krankheit ME/CFS aufzuklären und dadurch die bisherigen Zustände zu verbessern. Wir wollen einen Paradigmenwechsel einleiten, der dazu führen soll, dass ME/CFS in Deutschland endlich als schwere neuroimmunologische Erkrankung bekannt und anerkannt wird. Wir kämpfen gegen die Diskriminierung von ME/CFS-Patienten und setzen uns für eine bessere medizinische Versorgung ein.…

weiter lesen

Deutsche Gesellschaft für ME/CFS e.V.

Gemeinsames Engagement von Betroffenen, Angehörigen, ehrenamtlichen Mitarbeitern und Ärzten Die Deutsche Gesellschaft für ME/CFS ist ein gemeinnütziger Verein, der die Interessen von ME/CFS Betroffenen vertritt und sich an die medizinische Fachöffentlichkeit richtet. Der Verein ist unabhängig, insbesondere von wirtschaftlichen Interessen. Zudem verfügt es über eine ÄrztePortal in dessen sich Ärzte über DocCheck-Login Unterlagen zur Diagnostik und Therapie einsehen können. Quelle: www.mecfs.de

weiter lesen