Ärzte und Kliniken, die sich grundsätzlich zur Umweltmedizin bekennen

denen das Thema “Umwelterkrankungen” grundsätzlich vertraut ist. Über persönliche Erfahrungsberichte und weitere Empfehlungen von Patienten freuen wir uns! Manche dieser Ärzte/Ärztinnen befassen sich mit nur einzelnen Spezialbereichen der Umweltmedizin (MCS, ME/CFS und/oder EHS…) – fragen Sie daher vor Terminvereinbarung unbedingt, ob er/sie die vermutete dieser Krankheiten in der Vergangenheit bereits diagnostiziert und attestiert hatte und welche Leistungen möglicherweise nicht durch Ihre Kasse gedeckt sind. Bitte melden Sie uns Ärzte und Kliniken, mit denen Sie bei Umwelterkrankungen positive Erfahrungen machen konnten: (Meldeaufruf) Arztvorschläge für Umwelterkrankte auf Grund von Empfehlungen Betroffener ohne persönlicher Wertung durch EGGBI: LINK:…

weiter lesen

Chronic-Fatigue-Syndrom und Krebsbedingtes Fatigue Syndrom

Begriffsklärung – Was ist Fatigue? Umgangssprachlich steht der Begriff Erschöpfung für einen Zustand körperlicher oder / und seelischer Art, der mit müde, ausgelaugt oder kraftlos sein beschrieben wird. Davon unterscheidet sich jedoch eine Form von Müdigkeit und Erschöpfung, die sich vom normalen Maß deutlich unterscheidet. Diese besonders ausgeprägte Form wird in der medizinischen Fachsprache als Fatigue bezeichnet. Eine solche Ermüdung von medizinischem Krankheitswert ist gekennzeichnet durch eine außerordentliche Müdigkeit, mangelnde Energiereserven oder ein massiv erhöhtes Ruhebedürfnis, das auch durch Schlaf nicht abgemildert werden kann und das absolut unverhältnismäßig zu vorangegangenen…

weiter lesen

Scheibenbogen-Fatigue-Pressemitteilung

15. März 2019 Wenn die Erschöpfung chronisch wird Charité eröffnet deutschlandweit erstes Fatigue Centrum Unter Fatigue versteht man eine Müdigkeit, die sich nicht „wegschlafen“ lässt und der verschiedene Erkrankungen zu Grunde liegen können. Doch was können Ursachen für die anhaltende Erschöpfung sein? Und welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Die Charité – Universitätsmedizin Berlin eröffnet jetzt mit einer Veranstaltung das erste Fatigue Centrum Deutschlands. PDF: Scheibenbogen_Fatigue_Pressemitteilung

weiter lesen

Diagnose von CFS

Für CFS gibt es in der klinischen Diagnostik bislang keinen spezifischen Test, so dass die Diagnose von erfahrenen Ärzten auf der Basis der klinischen Symptome gestellt wird. CFS ist ferner eine sogenannte Ausschlussdiagnose, da Erschöpfung auch ein Symptom vieler anderer Erkrankungen ist. Bevor die Diagnose CFS gestellt werden kann, müssen andere, mit Erschöpfungssymptomatik einhergehende, Erkrankungen ausgeschlossen worden und weitergehende Untersuchungen erfolgt sein bevor eine Vorstellung bei uns erfolgt. Hierzu zählen: Internistische Erkrankungen (CT/Röntgen Thorax, CT Abdomen, EKG/Echo, Labor: Blutbild, Leberwerte, Kreatinin, Elektrolyte, HbA1c, CRP, Ferritin) Chronische Infektionen (Hepatitis B/C, Borreliose, HIV) Endokrinologische…

weiter lesen

Das Chronische Fatigue Syndrom – eine unterschätzte Erkrankung

Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS), auch myalgische Enzephalomyelitis (ME) genannt, ist eine häufige und schwer verlaufende Multisystemerkrankung mit Dysregulation des Immunsystems, des autonomen Nervensystems und des zellulären Energiestoffwechsels. In Deutschland sind geschätzt 300.000 Menschen betroffen – meist zwischen dem 16. und 40. Lebensjahr. Die Erkrankung wird oftmals fehlinterpretiert. Es besteht nach wie vor ein enormes Informationsdefizit – auch bei Ärzten. Viele betroffene Patienten erhalten lange Zeit keine oder eine falsche Diagnose. PDF: CFS_eine_unterschätzte_Erkrankung Homepage: immunologie.charite.de

weiter lesen

Institut für Medizinische Immunologie

Was ist das Chronische Fatigue/Erschöpfungs Syndrom (CFS)? Das CFS ist eine schwere Erkrankung, die mit einer deutlichen Einschränkung der Lebensqualität einhergeht. CFS ist meist durch einen plötzlichen Beginn, oft mit einem viralen Infekt, gekennzeichnet. Leitsymptome sind eine schwere Erschöpfung, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, und körperliche Symptome, u.a. Halsschmerzen, Muskelschmerzen, Kopfschmerzen, sowie ein Verlauf über mindestens 6 Monate. Zusätzlich besteht eine ausgeprägte Belastungsintoleranz, d.h. es kommt nach Anstrengung zu einer länger anhaltenden Zunahme der Beschwerden (sogenannte postexertional malaise oder S.E.I.D. = Systemic Exertion Intolerance Disease). Bei einem Teil der Patienten lässt sich ein…

weiter lesen

Charité Fatigue Centrum in Berlin

Hier erhalten Sie Informationen zur Chronischen Fatigue Fatigue ist ein häufiges Symptom in der Bevölkerung und ärztlichen Praxis. Fatigue tritt bei unterschiedlichen Erkrankungen auf und kann so stark ausgeprägt sein, dass Patienten schwer krank sind. Die Ursachen von Fatigue sind vielfältig und nicht gut verstanden und oft nicht einfach zu klären. Fatigue, die im Zusammenhang mit chronischen Erkrankungen auftritt, bessert sich oft durch die Behandlung der Erkrankung selbst. Das Chronische Fatigue Syndrom (CFS) ist davon abzugrenzen als eine eigenständige komplexe Erkrankung. Typischerweise kommt es bei CFS nach einem Infekt zu schwerer…

weiter lesen

Mikronährstoffe sind in mehrfacher Hinsicht hilfreich bei der Behandlung von Erschöpfungszuständen

Erschöpfung ist eine häufig auftretende gesundheitliche Störung, die durch ein Übermaß an Müdigkeit, Energiemangel und Konzentrationsstörungen gekennzeichnet ist. Eine körperliche Erschöpfung kann nach einer anstrengenden körperlichen Tätigkeit, z.B. Leistungssport, auftreten und beruht auf einem Verbrauch wichtiger Energieträger wie Glykogen, Kreatinphosphat etc. Der weitaus häufigste Grund für einen Erschöpfungszustand ist anhaltender psychischer Stress. Chronischer Stress führt nachweislich zu Veränderungen der Hypothalamus-Hypophysen-NebennierenAchse. Aktuelle wissenschaftliche Studien zeigen auch, dass psychischer Stress einen prooxidativen Zustand des Organismus hervorruft mit einer vermehrten Bildung freier Radikale und erhöhter Entzündungsbereitschaft. Psychischer Stress führt auch über leicht erhöhte…

weiter lesen