Die rätselhafte Krankheit der permanenten Erschöpfung

Müdigkeit, Muskelschmerzen, Grippesymptome als Dauerzustand: So geht es Menschen, die unter dem Chronic Fatigue Syndrom leiden. Eine Krankheit, über die auch Ärzte nicht gut Bescheid wissen – und die hierzulande geschätzt 300.000 Patienten betrifft.

Kerstin Gech sitzt in einem Café in Berlin-Mitte und verscheucht ein paar Spatzen, die gierig auf ein paar Krümel ihres Blaubeerkuchens sind. Die 49-Jährige wirkt wie eine Frau, die mitten im Leben steht. Aber tatsächlich kann schon ein Tagestrip nach Berlin für die Brandenburgerin eine gewaltige Anstrengung sein.

Denn Kerstin Gech leidet seit über 10 Jahren an CFS – dem Chronic Fatigue Syndrom. „Ich habe morgens gelegen“, erzählt sie, „und habe gedacht: ‚Scheiß Tag! Kannst dich kaum bewegen, alles tut dir weh.‘ Bin total gerädert aufgestanden, obwohl ich acht Stunden oder neun Stunden geschlafen hatte.“

LINK: www.deutschlandfunkkultur.de

Ähnliches

Leave a Comment